Stadttor
   Fotos: Stadt-Gatter

Stadttore - majestätisch und schönes Gebäude, das allen Gästen Lomonosov erfüllt. Arch den Toren der Stadt liegt in der strengen klassischen Stil.

Im Jahr 1762 wurde das Projekt PY Paton in Oranienbaum wurden die ersten Stadttor gebaut. Sie waren eine Mittelbogen mit daran befestigten durch niedrige Flügel. Tor stand am Eingang zum Palast aus dem Vorort von St. Petersburg. Nach dem Krieg von 1812 in Oranienbaum begann eine aktive, gut gestaltete Gebäude von Architekt VP Stasov. Die Stadt erweitert und die erste Stadttor ist nun fanden sich in der Stadt.

In 1826-1829 gg. zu Beginn der Herrschaft von Nikolaus I. wurden die alten Stadttore in Oranienbaum demontiert und der Aufbau von neuen Strukturen. Der Autor des Projekts Architekt, wurde dieses Tor gemacht Gorky Gornostaev gerade erst zum Zeitpunkt der seine künstlerische Laufbahn. Er arbeitete in einem klassischen Stil. Goronostaev später wurde berühmt als Autor von Projekten von Tempeln, in den russisch-byzantinischen Stil gemacht, nämlich die Kirche St. Sergius von Radonesch in der Sergij-Hermitage (Strelna), Mariä Himmelfahrt-orthodoxen Kathedrale in Helsinki, Nikolski Kloster auf Walaam. Auf dem Friedhof, bewahrt der Sergij-Wüste Grab des Architekten, die mehr als ein Steinkreuz mit einem Bild von den alten Formen der Werke des Architekten wert ist.

Stadttor Oranienbaum wurden von dem Architekten als Triumph Denkmal der militärischen Ehre geschaffen, und er war an den Sieg der russischen Truppen in den Krieg von 1812 die weitere Arbeit an den Bau der Tore gewidmet weiterhin bekannte Architekt, Autor vieler Gebäude in Peterhof Joseph I. Charlemagne.

Das Projekt sieht zwei Oranienbaumsky Gate Wachhaus mit zwei Stockwerken, die durch einen Bogen mit einer halbkreisförmigen Fenster in der zweiten Reihe verbunden sind. In den 30-er Jahren. 20. Wach haben in eine Garage umgewandelt und später wurden durch Durchgänge, die sich noch an Einwohner der Lomonosov getan.

Während des Großen Vaterländischen Krieges Oranienbaum universell ausgelegt Befestigungsanlagen. Reihen von Betonpanzersperren blockiert die Straße von Oranienbaum nach Peterhof. Diese Flut Linie fand am Stadttor. Bis zum heutigen Tag durch ihre vier Drachenzähne in die Erinnerung an die Zeit der heldenhaften Verteidigung von Oranienbaum Brückenüberlebt.

Im Jahr 1998 begann die Arbeit an der Restaurierung des Tores. Die Restaurierung hat in strikter Übereinstimmung mit der ursprünglichen Absicht des Architekten entwickelt. So erstellen Sie das historische Umfeld, bieten Designern einen hölzernen gestreiften Wachhaus eine Barriere und eine Zahnstange für Gewehre, die typisch für die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts waren zu bauen, zu installieren. Innenaufnahme die Stadttore geplant während des Krieges von 1812, eine Ausstellung über die Geschichte der Stadt zu platzieren wurden Arbeiten an den Wänden, Fundamenten, Böden, Dach, restaurierten Wach nach den Linien in der Restaurierung von Mauerwerk festgestellt, durch die Gänge gelegt durchgeführt. Es ist auch beabsichtigt, um die massiven Türen der Eiche, sowie Urheberrechte Zeichnungen projiziert etablieren.

In alten Fotos an der Spitze des Tores restaurierten Original-Zeichnung Einsätze mit Bildern militärischer Verstärkung geprägt - dem Symbol des Sieges. Trotz der durchgeführten Arbeiten im Zusammenhang mit der Notwendigkeit, die Kosten für die in den 50er Jahren installiert gemacht zu reduzieren. 20. Reliefs, nur um die reale Sache ähnlich, aber sie sind nicht genau reproduzieren.

Darüber hinaus beinhaltet Restaurierungsprojekt auch die Wiederherstellung der Wappen über dem Tor Oranien6auma Seiteneingang von St. Petersburg, die genau erfüllt wurde, und von der Stadt Lomonossow, an der Westfassade, die Wiederherstellung der Ikone der Gottesmutter, die bewacht wird Oranienbaum. Stattdessen etablierte Unserer Lieben Frau ein Löwe Maske - Standard dekoratives Element.

Restaurierung des Innenraums wurde nicht durchgeführt. Es ist notwendig, um sie zu vervollständigen, um weiterhin angemessen verwenden das Denkmal als Museum der militärischen Ruhm der Stadt.

Stadttor Oranienbaum sind Gegenstand des kulturellen Erbes von föderaler Bedeutung.

  Ich kann die Beschreibung ergänzen  


Stadttor
Die Kathedrale des Erzengels Michael
Kapelle von St. Nikolaus, St. Seraphim von Sarow und Zarin Alexandra
Big Ensemble (Menschikow) Palace
Pavilion Stone Salo
Kirche des Heiligen Spyridon
Ensemble Eigener Garten
Pavilion Sliding Hill
Chinese Palace
Peterstadt
Peterstadt