Holy Trinity Cathedral
   Photo: Holy Trinity Cathedral

Holy Trinity Cathedral befindet sich in der Stadtpark in Kaluga entfernt. Die Kathedrale hat eine sehr alte Geschichte. Es wurde zuerst als "Kathedrale Kirche Zhivonachalnyya Trinity" im Jahre 1610 erwähnt, gegenüber dem Eingang zum Tempel ist das Grab von Falsch Dmitry II. Diese alte hölzerne Kathedrale brannte die Kosaken-Truppen im Jahre 1618, aber nach einer Weile die Holzkirche umgebaut. Am Ende des 17. Jahrhunderts. Holzkirche verfiel, und im Jahre 1687 wurde eine neue Steinkathedrale im Namen des Zaren Feodor Romanow gebaut. Der Tempel stand seit hundert Jahren.

Im Jahre 1768 begann der Bau der aktuellen Kathedrale. Die alte Steinkirche wurde für Baustoffe abgebaut. Der Autor des Projekts der neuen Kathedrale wurde von gemacht ID Yasnygina, Provinz-Architekt. Die Kathedrale wurde über drei Jahrzehnten gebaut. Im Jahr 1819 wurde die Kathedrale geweiht.

Dreifaltigkeits-Kathedrale, umgeben in der Nähe der Wände der Kolonnade. Im oberen Teil in den Zwischenräumen zwischen den Säulen sind heilige Bilder angeordnet sind. Der Nebeneingang ist mit Giebeln verziert, steht auf sechs Säulen. Die Kuppel der Kirche im byzantinischen Stil erbaut. Dies ist die erste nicht gestützte Dom Russland, sein Innendurchmesser - 16, 75 m.

Der Glockenturm wurde ursprünglich mit dem Tempel Kolonnade verbunden, aber die Reparatur im Jahre 1912 wurde Erweiterung, die den Tempel und den Glockenturm verbunden gebaut. Der Glockenturm hat vier Ebenen. Ihre Höhe beträgt ca. 70 m.

Der Tempel hat drei Altäre: der Haupt - im Namen der Heiligen Dreifaltigkeit, der südlichen Kapelle - zu Ehren des Kaluga Ikone der Mutter Gottes, im Norden - zu Ehren des Tichwin Ikone der Mutter Gottes. Die Ikonostase der Dreifaltigkeits-Kathedrale auf Zeichnungen von Architekt M. Kazakov gemacht. In der Nähe der südlichen Türen, im Inneren des Tempels drei Kaluga Bischof begraben. Die Kathedrale hielt die Fahnen der Kaluga-Miliz.

Im Jahr 1888 wurde beschlossen, die rund um den Münsterplatz zu errichten. Unter der Leitung von dem Polizeichef von Kaluga EI Troyanovskiy wurde Anpflanzung von Bäumen und markierte Wege geplant. Cathedral Square wurde von Eisenstangen, installierten Bänken und Lichtern umgeben. Platz zu Ehren von Vladimir namens Besuch der Stadt im Jahre 1888. Großfürsten Wladimir Alexandrowitsch und seine Frau.

Im Jahr 1924, mit die Kirchenglocken wurden entfernt und Kreuze, Ikonen gemacht, Wandmalereien, demontiert und Ikonostase gemacht. In den 1930er Jahren. im Gebäude des Tempels befindet Defense Haus, Kino, Tassen Osoaviahima. Am Ende der 1930er Jahre. Er wurde eingeladen, um die Luft zu sprengen die Kathedrale, aber diese Pläne nicht umgesetzt wurden. Der Bau der Kathedrale wurde im Krieg schwer beschädigt. Im Jahr 1954 wurde beschlossen, das Kirchengebäude für die Bedürfnisse des Archivs wiederherstellen. Seit den 1960er Jahren. bis die 1990er Jahre, untergebracht ist der Tempel eine Sportschule. Nur im Jahr 1991. wurde beschlossen, die Kathedrale der orthodoxen Kirche zu übertragen. Zu dieser Zeit war das Gebäude in einem schlechten Zustand.

Restaurierung der Kathedrale nahm den Abt Donat (Petenko). Seit 1992 im westlichen Teil der Kathedrale einen temporären Kapelle, in der Anbetung durchgeführt wurde. Bis zum Jahr 1997, in der Kathedrale war vergoldeten Kreuze, restaurierte Innenwände sind mit bunten Glas Lünetten, kupferkaschierte Kirchturm Glockenturm und Kuppel verziert. At Trinity Cathedral er 1999 die erste Liturgie gemacht wurde. 24. August 1999. wurde die Kirche den Status einer Kathedrale gegeben.

Erzpriester Alexander Kadin verfasst Ikonostase Höhe 18 m 9 Ikonostase - ein mehrstufiges, traditionelle russische. Geschnitzte Details Kaluga erfüllt Assistenten. Die Dreifaltigkeits-Kathedrale ist icons verehrt wie eine Liste der wundertätigen Ikone der Gottesmutter von Kaluga, listet wundersame Iveron, Tschernigow Ikone der Mutter Gottes, aus dem Kunstmuseum von Kaluga Icon 18 übertragen. Resurrection, Heilige Dreifaltigkeit, St. Nikolaus, St. George der Siegreiche.

At Trinity Cathedral Sonntagsschule für Kinder.

  Ich kann die Beschreibung ergänzen